Energietherapie

Einführung in die Energietherapie

 
abstract-gradient-ludger.png

Mein Therapieansatz der Energiebehandlung

Eine Chakra-Energie Therapie ist eine sehr intensive Erfahrung. Auf einer “fantastischen” Reise erleben Sie energetische Heilung in Tiefenentspannung, Trance und Hypnose zugleich. Erspüren und sehen Sie Unterbewusstes, (er)leben Sie Traumhaftes. 

 

Bei einer einfachen Energie Behandlung öffnet der Energietherapeut Chakra-Energie Felder und löst Blockaden auf, wohingegen bei einer erweiterten Energie Behandlung auch unterdrückte Themen ans Licht kommen, die Sie in bestimmten Lebensphasen erlebt haben aber vielleicht nicht mehr sehen wollten. Es kann passieren, dass Sie während einer Behandlung weinen oder lachen. 

 

Um zu spüren braucht, es Bewusstsein. Um das Gespürte auszuhalten - ohne gestresst, verletzt, verängstigt zu sein, braucht es Liebe und Verbindung mit sich selbst. Der Energietherapeut öffnet und verbindet die Chakren. Nur mit dieser Art Offenheit ist es möglich, die eigene Mitte zu finden. Nur aus der eigenen Mitte lässt sich Beziehung zu sich selbst und mit anderen ertragen - ohne ständig über zu reagieren. Nach der Energie Behandlung strukturieren wir das Erlebte gemeinsam in der Gesprächstherapie. 

 

 
abstract-gradient-ludger.png

Was ist Energiemedizin?

Energiemedizin öffnet Energiefelder und löst Blockaden. Die Energetische Heilung findet auf drei Ebenen statt: organisch, seelisch und mental. Durch das Auflösen von energetischen Vergiftungen und Blockaden können sich psychosomatisch organische Störungen verändern. Auf seelischer und mentaler Ebene werden störende Gefühle und Gedanken balanciert und Stress abgebaut.

 

Sich von innerem Stress zu befreien braucht: 

1. Vertrauen, 

2. Empathie, 

3. Selbstbewußtsein/ Mut, 

4. Liebe, 

5. Wahrheit, 

6. Glauben, 

7. Verbundenheit. 

 

Diese Überschriften beschreiben die Energie der sieben Hauptchakren. Im Yoga spricht man von der Kundalini Energie/ Lebensenergie. Sieben Energiezentren, die entlang der Wirbelsäule von der Wurzel (Anus) bis zur Krone (oberster Punkt des Schädels) angesiedelt sind, stehen für konkrete organische, seelische und mentale Themen. Chakren entwickeln und manifestieren sich abhängig von unseren Leben. Sie können in sich frei oder blockiert sein und sie können untereinander verbunden oder getrennt sein. 

 

In der Therapie werden Blockaden und Glaubensmuster aufgelöst und der Fluß der Verbindung durch energetische Behandlung wieder hergestellt.

 

Das Chakra System

abstract-gradient-ludger.png

Unsere Lebensenergie (Kundalini) wird von sieben Haupt-Chakren beeinflußt. Chakren sind Energiefelder, die miteinander in Verbindung sind. Sie können zu stark, zu schwach sein, blockiert oder sogar in die falsche Richtung drehen. Jedes Energiefeld (Chakra) ist verantwortlich für physische und psychische Balance oder Disbalance. Jedes Chakra hat ein spezifisches Potential.

Mit Techniken wie Yoga, Meditation und Chakra-Energie Therapie lassen sich psychische und physische Störungen verändern. Während einer Energie Behandlung werden Energiefelder (Chakren) aufgedreht/ geöffnet und mit Energie (Licht und Farben) versorgt.

 

Auf körperlicher oder organischer Ebene befindet sich die Schnittstelle zur Psychosomatik. Jedes Haupt-Chakra hat eine energetische Drehrichtung und eine Grundfarbe und kann dem entsprechend behandelt werden.

 

Auf seelischer Ebene finden sich vor allem Angst oder Freude. Auch die seelische Chakra-Energie hat Farbe für Weisheit und Liebe.

 

Unser Geist, mentale Ebene, findet nicht nur im Kopf statt. Jedes Chakra benötigt geistige Energie, die auch wiederum in bestimmten Farben und Licht gegeben wird.

Psychotherapeutische Bedeutung der Chakren

 
abstract-gradient-ludger.png

Jedes Chakra hat, abhängig von unseren Lebensphasen, große Entfaltungsmöglichkeiten - aber leider auch große Anfälligkeiten für Störungen. Wenn ein Chakra gestört ist, kann es dadurch zu körperlichen seelischen oder mentalen Problemen kommen. Wenn es keine oder wenige Störungen gibt, sind Körper und Seele heil und es kann zu mentaler Freiheit führen.

Chakra 1: Wurzel = Vertrauen, 

Psychotherapeutische Bedeutung: Familien- und soziale Bindungen, Sicherheit.

Das Wurzel-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den ersten sieben Lebensjahren. Hier werden die Grundvoraussetzungen für Vertrauen oder Misstrauen gelegt. In dieser Zeit ist besonders die Beziehung zu Mutter oder zu einer weiblichen Beziehungsperson wichtig.

Element ist Erde. 

Grundfarbe des Wurzel-Chakras ist ROT. 

Gefühl = „All is One“. 

Energie ist rechts-drehend. 

Mantra-Frequenz ist LAM.

 

Chakra 2: Sacral = Emotionen,

Psychotherapeutische Bedeutung: Kreativität, Sexualität, Stärke, Kontrolle, Beziehungen, Geld.

Das Sacral-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den Lebensjahren 7 bis 14. Hier werden die Grundvoraussetzungen für Beziehungsfähigkeit oder –unfähigkeit gelegt. Aus psychologischer Sicht ist In dieser Zeit besonders die Beziehung zum Vater oder zu einer männlichen Beziehungsperson wichtig.

Element ist Wasser. 

Grundfarbe des Sacral-Chakras ist ORANGE. 

Gefühl = „Empathie“. 

Energie ist links-drehend. 

Mantra-Frequenz ist VAM.

 

Chakra 3: Solar-Plexus = Selbstbewusstsein,

Psychotherapeutische Bedeutung: Persönlichkeit, Ego, Selbstvertrauen, Instinkt.

Das Solar-Plexus-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den Lebensjahren 14 bis 21. Hier werden die Grundvoraussetzungen für Selbstvertrauen gelegt. In dieser Zeit ist besonders die Beziehung zu sich selbst und zu anderen Leitfiguren wichtig.

Element ist Feuer. 

Grundfarbe des Solar-Plexus-Chakras ist GELB. 

Gefühl = „Selbstwert“. 

Energie ist rechts-drehend. 

Die Mantra-Frequenz ist RAM.

 

Chakra 4: Herz = Liebe,

Psychotherapeutische Bedeutung: Spiritualität, Liebe, Mitgefühl, Empathie, Gabe zu verzeihen.

Das Herz-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den Lebensjahren 21 bis 28. Hier werden die Grundvoraussetzungen für Liebes- und Beziehungsfähigkeit gelegt. In dieser Zeit entwickelt sich die eigene Spiritualität.

Element ist Luft. 

Grundfarbe des Herz-Chakras ist GRÜN. 

Gefühl = „göttliche Liebe“. 

Energie ist links-drehend. 

Mantra-Frequenz ist YAM.

 

Chakra 5: Kehle/ Hals = Wahrheit,

Psychotherapeutische Bedeutung: Kommunikation, Selbstdarstellung, Glaubensmuster, Träume, Lebensfreude.

Das Kehl-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den Lebensjahren 28 bis 35. Hier werden alte, nicht eigene Gewohnheiten durch eigene Glaubensmuster manifestiert. In dieser Zeit ist besonders die Liebe zur Wahrheit wichtig.

Element ist Äther (feinstaublich). 

Grundfarbe des Kehl-Chakras ist hellBLAU. 

Gefühl = seinen eigenen Glauben/ Wahrheit/ Realität mit der allgemeinen Ethik harmonisieren. 

Energie ist rechts-drehend. 

Mantra-Frequenz ist HAM.

 

Chakra 6: Stirn = drittes Auge, 

Psychotherapeutische Bedeutung: Intelligenz, Toleranz, Fügung, Karma, Übersicht.

Das Stirn-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den Lebensjahren 35 bis 42. Hier entwickelt sich tolerantes Denken oder Engstirnigkeit. Gefühle und Gedanken können sich in feinstaublicher Materie harmonisieren.

 Element ist Licht und Dunkelheit (feinstaublich). 

Grundfarbe des Wurzel-Chakras ist dunkelBLAU. 

Gefühl = „göttliche Wahrheit“. 

Energie ist links-drehend. 

Mantra-Frequenz ist AUM.

 

Chakra 7: Krone = Verbindung mit allem, Universum

Psychotherapeutische Bedeutung: Bewusstsein, Erkenntnis wer Du bist, Loslassen, Spiritualität.

Das Krone-Chakra hat die größte Entfaltungsmöglichkeit in den Lebensjahren 42 bis 49. Hier kann sich Vertrauen für das Ganze entwickeln und Unabhängigkeit.

Element ist Zeit und Raum (feinstaublich). 

Grundfarbe des Krone-Chakras ist VIOLETT. 

Gefühl = „Leben im Hier und Jetzt“. 

Energie ist rechts-drehend. 

Mantra-Frequenz ist OM.